1. Mannschaft 2018/2019

Die 1. Mannschaft ist in die Rheinlandliga aufgestiegen. Unser Ziel ist ein Platz im Mittelfeld, vielleicht sogar vorne mitzuspielen.

6. Spieltag am 13.01.19 beim SC Hennweiler

 

1. Mannschaft gewinnt das Topspiel beim SC Hennweiler

 

In der Schach-Rheinlandliga kam es am 6. Spieltag in Hennweiler zum Showdown der beiden führenden Teams. Dabei musste der Verfolger aus Hennweiler auf Sieg spielen, um den 2 Punkte-Rückstand in der Tabelle wettzumachen.

Das Duell entwickelte sich von Beginn an zu einem nervenaufreibenden Kampf, bei dem die einzelnen Partien schwer einzuschätzen waren.

Jan Boder machte an Brett 3 den Anfang und brachte die SG mit einer souveränen Leistung schnell in Führung. Während der Partie wunderte er sich, dass sein Gegner auf dem Flügel angriff, an dem er selbst rochiert hatte. Durch schöne Kombinationen kam Jan zu entscheidendem Materialvorteil.

Bernd Adams entwickelte seine Figuren etwas zu passiv und verlor seine Partie später nach einem Fehler in einer undurchsichtigen Stellung.

An Brett 4 stand Frank Schneider mit den schwarzen Figuren bereits früh besser, münzte diese in Materialvorteil um und verwertete diesen sicher zum Sieg.

Bei Holger Michels kam eine zweischneidige Stellung auf´s Brett. Den Qualitätsvorteil erkaufte er sich mit einer komplizierten Stellung. Durch genaues Spiel konnte er die Schwierigkeiten meistern und gewann seine Partie.

Herbert Platten kam nie richtig in die Partie rein. Er spielte mit den weißen Steinen ungewohnt passiv und musste anerkennen, dass sein Gegner an diesem Tag besser war.

An Brett 1 verspielte Achim Michels seine Stellungsvorteile gegen Tim Pfrengle durch 2 ungenaue, sorglose Züge im Mittelspiel. Diese wurden durch präzises Spiel seines Gegners gekonnt ausgenutzt und auch in beiderseitiger Zeitnotphase wendete sich das Blatt nicht mehr.

Die Partie von Zeljko Kojic bewegte sich immer im Remisbereich, keiner der beiden Kontrahenten konnte Stellungsvorteile erzielen.

Der Ausgang des Spitzenspiels hing beim Stand von 3,5:3,5 also allein an der Partie von Fabio Michels. Nachdem sein frühes Figurenopfer nicht zur Zerstörung der gegnerischen Königsstellung reichte, opferte Fabio weiter Material, so dass sein Gegner die Dame opfern musste und Fabio die Partie später gewann. Der Matchwinner vollendete zum 4,5:3,5 in einem wahrhaftigen Spitzenspiel.

Durch den hocherkämpften 4,5:3,5 - Sieg gegen die starke Mannschaft aus Hennweiler führt die 1. Mannschaft die Tabelle nun deutlich mit 3 Punkten Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger aus Rheinbreitbach an. Der Aufstieg in die 2. Rheinland-Pfalz-Liga ist zum greifen nahe.

 

Einzelergebnisse

5. Spieltag am 02.12.18 gegen Dierdorf/Hachenburg

 

SG Mörsdorf/Lahr gewinnt auch gegen Dierdorf

 

In der 5. Runde hatte unsere 1. Mannschaft in der Rheinlandliga die SG Dierdorf/Hachenburg zu Gast. Vor der Saison als Mitfavorit auf die Meisterschaft gehandelt, konnten die Westerwälder - auch bedingt durch personelle Ausfälle - in den bisherigen Spielen nicht überzeugen und lagen vor dem Spiel mit 3:5 Punkten im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Auch gegen uns konnten sie nur zu siebt antreten, wodurch Bernd an Brett 8 kampflos siegte und seine Eintracht pünktlich anfeuern konnte (auch wenn es leider nichts half). Marc profitierte von einem seltsamen Springeropfer seines jungen Gegners. Außer einem Bauern bekam er nichts für die Figur und Marc spielte die Partie souverän zum Sieg. Auch der Gegner von Frank opferte im Mittelspiel eine Figur, bekam dafür jedoch zunächst 3 Bauern. Allerdings hatte er wohl nicht einkalkuliert, dass er diverse Bauernschwächen hatte und so ging nach und nach ein Bauer nach dem anderen verloren und Frank vollendete zum 3:0. Zeljko an Brett 2 gab in der Eröffnung zunächst einen Bauern und verwickelte die Stellung, so dass sein Gegner den Überblick verlor, Material einbüßte und schließlich aufgab. Achim stand mit den schwarzen Steinen an Brett 1 bereits nach wenigen Zügen besser, da sein Gegner sehr passiv spielte. Nach mehreren provozierten Schwächen der weißen Königsstellung gewann er eine Qualität und schließlich die Partie, wodurch der Mannschaftssieg bei einem 5:0 - Zwischenstand bereits feststand. Fabio konnte seinen Stellungsvorteil im Mittelspiel nicht verwerten und kam schließlich in eine schwierige Stellung, die er nicht mehr retten konnte. Holger spielte druckvoll und erbeutete sich im Mittelspiel einen Bauern bei deutlichem Stellungsvorteil. Die Abwicklung ins Endspiel funktionierte jedoch nicht reibungslos, so dass sein Gegner sich ins Remis rettete. Jan spielte die ganze Partie etwas zu passiv und sorglos. Ins Endspiel ging er mit Turm, Läufer und 3 Bauern, während sein Gegner Turm und 6 Bauern hatte. Zwei dieser Bauern waren jedoch am Königsflügel bereits weit vorgeschritten und entschieden schließlich die Partie.

Durch den 5,5:2,5 - Sieg gegen einen nominell starken Gegner sind wir mit 10:0 Punkten nach wie vor Tabellenführer in der Rheinlandliga und profitieren davon, dass sich an diesem Spieltag die nachfolgenden Mannschaften gegenseitig die Punkte wegnahmen. So ist einzig Hennweiler mit 8:2 Punkten (4 Brettpunkte weniger) noch in Schlagdistanz zu uns. Am 6. Spieltag (13. Januar) kommt es in Hennweiler

 

Einzelergebnisse

4. Spieltag am 11.11.18 beim Tabellenführer aus Heimbach/Weiss

 

SG Mörsdorf/Lahr stürzt den Tabellenführer

 

In der 4. Runde der Schach-Rheinlandliga kam es zum Duell der beiden verlustpunktfreien Mannschaften aus Heimbach-Weis und Mörsdorf/Lahr. Nach rund 2 Stunden Spielzeit wurde so langsam ersichtlich, zu wessen Gunsten sich das Match entwickeln sollte. Dem Remis von Achim Michels an Brett 1 folgten schnell verdiente Siege von Fabio Michels und Zeljko Kojic. Holger Michels geriet etwas in Zeitnot und bot seinem Gegner sicherheitshalber Remis an, welches dieser gerne annahm.

Der Zwischenstand von 3:1 für die Hunsrücker war etwas beruhigend, wobei die noch laufenden Partien teilweise sehr unklar waren. Frank Schneider opferte bereits in der Eröffnung einen Turm, hielt den gegnerischen König aber in der Mitte des Brettes. In sehr komplizierter Stellung mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten kam es zu beiderseitiger Zeitnot, die Frank jedoch mit kühlem Kopf meisterte und die Partie gewann.

Marc Brodam hatte zu Beginn leichte Vorteile, sah sich dann jedoch einem gegnerischen Königsangriff inklusive Turmopfer ausgesetzt. Diesen Angriff konnte er nur mit Materialverlust abwehren und musste schließlich kapitulieren. Die zwischenzeitliche 4:2-Führung sowie die beiden laufenden Partien ließen einen Sieg für die SG vermuten.

Bernd Adams knöpfte seinem Gegenüber bereits früh ein Bäuerchen ab, später einen zweiten und schließlich zwang er ihn zur Aufgabe. Der Sieg war in trockenen Tüchern, so dass Jan Boder das Remisangebot seines Gegners annehmen konnte und der 5,5:2,5 - Auswärtssieg für die SG Mörsdorf/Lahr feststand.

Nun ist man mit 8:0 Punkten alleiniger Tabellenführer. In den nächsten Runden geht es darum, die Konkurrenten auf Distanz zu halten, um Meister der Rheinlandliga zu werden und in die 2. Rheinland-Pfalz-Liga aufzusteigen.

Am 02.12. hat man die nominell starke Mannschaft aus Dierdorf/Hachenburg zu Gast.

 

Einzelergebnisse

3. Spieltag am 21.10.18 gegen Altenkirchen II

 

SG Mörsdorf/Lahr setzt Siegesserie fort
Die Schachgemeinschaft Mörsdorf/Lahr hat auch das 3. Saisonspiel gewonnen. Das Team konnte sich am Tag nach der anstrengenden Veranstaltung des eigenen Jugendopens deutlich mit 7,5-0,5 durchsetzen.

 

Das nächste Spiel findet am 11.11. gegen den ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenführer aus Heimbach/Weiss statt.

Einzelergebnisse

2. Spieltag am 16.09.18 in Bad Hönningen

 

SG Mörsdorf/Lahr setzt Siegesserie fort
Die Schachgemeinschaft Mörsdorf/Lahr hat auch das 2. Saisonspiel gewonnen. Ersatzfeschwächt (die beiden starken Spieler Achim und Herbert fehlten) konnte sich das Team trotzdem deutlich mit 6-2 ohne eine Einzelniederlage durchsetzen.

Die Siege holten Zeljko, Marc, Jan und Holger.

Frank, Fabio, Christoph und Bernd holten jeweils ein Remis.

Jan spielte eine sehr lange Partie. So kämpfte er fast 6h bis er den Sieg eingefahren hatte. Super Kamfgeist!!!

 

Das nächste Spiel findet am Tag nach unserem Jugendopen am 20.10.2018 gegen Altenkirchen statt.

 

 

 

1. Spieltag am 26.08.18 gegen Rheinbreitbach

 

SG Mörsdorf/Lahr verstärkt sich
Die Schachgemeinschaft Mörsdorf/Lahr konnte ihre erste Mannschaft nach dem Aufstieg in die Rheinlandliga verstärken. Vom Schachklub Gau-Algesheim kehrt der ehemalige Vorsitzende der SG Achim Michels zurück, der nach 5 Jahren in der Oberliga Südwest beruflich bedingt kürzertreten muss und damit zu seinem Heimatverein zurückkehrt. Weiterhin konnte die SG ihren früheren Spitzenspieler Zeljko Kojic reaktivieren, der eine 4-jährige Pause eingelegt hatte und nun wieder aktiv in den Schachsport einsteigen möchte.
Somit kann man an den ersten beiden Brettern Spieler aufstellen, die in der Rheinlandliga zu den besten Spielern gehören und die den jungen Spielern wie Jan Boder und Fabio Michels die Möglichkeit geben, nicht gleich an den ersten Brettern Rheinlandligaluft zu schnuppern. Die Konstellation macht den Aufsteiger zu einem Mitanwärter auf die Meisterschaft.
Das erste Saisonspiel konnten die Hunsrücker gegen den Vorjahresdritten aus Rheinbreitbach bereits überzeugend mit 5:3 für sich entscheiden.

Nächstes Monatsschnellschach am

05.04. um 19:00 Uhr im Gehaichnis Kastellaun

Hier finden Sie uns:

Trainingsort

Freitags ab 18 Uhr:

Gehaichnis

Burgweg 8

56288 Kastellaun

KONTAKT:

Per Email unter:

info@moersdorf-lahr.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
SG Moersdorf/Lahr