1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft spielt nach dem knappen Abstieg im letzten Jahr nun in der Bezirksliga. Unser Ziel ist vorne mitzuspielen und vielleicht den Aufstieg zu schaffen.

04.11.17

3. Runde in der Schach Bezirksliga Rhein-Nahe

 

Mörsdorf/Lahr I siegt in Nastätten

Einen knappen Sieg gab es gegen die Mannschaft aus dem Taunus. 4 Siege und 1 Unentschieden. 1 Partie gewannen wir bereits zu Beginn, da Franks Gegner nicht erschien.

 

Jan und Fabio spielten am Nachmittag bereits sehr erfolgreich beim Jugendopen in Lahnstein. Fabio gewann alle seine 7 Partien und wurde Turniersieger des gesamten Turniers. Jan wurde 2. Junge der Gesamtwertung und gewann die Wertung in der U14.

 

Direkt von dort ging es zum Spiel nach Nastätten und sofort ans nächste Brett. Dort gewann Jan seine Partie gegen Andreas Schupp sehr schnell und beeindruckend. Danach dauerte es bis die nächste Partie zu Ende war. Marc verlor, obwohl er zwischenzeitlich deutlich besser stand, durch eine übersehene Kombi die Partie. Bernd verlor in der Eröffnung einen Bauern und diesen bekam er bis zum Ende nicht mehr aufgeholt, 2-2. Dann gewann Holger seine Partie, nachdem beide Spieler in Zeitnot gerieten. Herbert stand ebenfalls die ganze Partie besser und sicherte uns kurz danach den Mannschaftssieg. Fabio stand schlechter, aber der Gegner passte nicht auf und Fabio konnte die Partie ins remis retten. Somit gewannen wir 4,5-2,5.

 

Bilanz:

Frank, Holger, Jan und Herbert gewonnen

Fabio remis

Marc und Bernd leider verloren

 

21.10.17

2. Runde in der Schach Bezirksliga Rhein-Nahe

 

Mörsdorf/Lahr I siegt deutlich gegen Boppard/Bad-Salzig/Werlau

Einen deutlichen Sieg gab es gegen die Mannschaft vom Rhein. 4 Siege und 3 uentschieden. Kämpferisch zeigte sich an diesem Abend Fabio, der bis um kurz nach Mitternacht spielte is er seine Partie gewonnen hatte.

 

Bilanz:

Frank, Marc, Bernd und Fabio gewonnen

Holger, Herbert und Jan remis

 

1. Runde in der Schach Bezirksliga Rhein-Nahe

 

Einrich und Mörsdorf/Lahr an der Spitze

 

Der erste Spieltag in der Bezirksliga zeichnet sich dadurch aus, dass es keinerlei mannschaftliche Überraschungen gab. Lediglich die Höhe einiger Ergebnisse war so nicht unbedingt zu erwarten.

 

An die Spitze katapultierte sich gleich die SG Einrich. Mit einem fulminanten 6,5 zu 0,5 ließ das Team den Kombinierten aus Boppard und Bad Salzig nicht den Hauch einer Chance. Zwar musste Boppards Kapitän Klaus Henrich auf drei seiner stärksten Spieler verzichten, doch gegen Einrich werden dieses Jahr für alle Gegner die Trauben hoch hängen. Das Team aus Katzenelnbogen hat aufgrund seiner überragenden Spieler an den ersten vier Brettern wohl am meisten von der neuen Siebenerregelung profitiert und dürfte in dieser Saison noch einen Tick höher einzuschätzen sein als Dauerfavorit Güls/Niederfell.

 

Die Moselaner kamen ihrerseits nur zu einem knappen 4 zu 3 gegen den SC Nastätten. Allerdings war auch Güls ohne drei Stammspieler in den westlichen Hintertaunus angereist. Daher wird sich der zweite Titelfavorit den Mund abputzen und sagen: "Hauptsache gewonnen." Mit dem kompletten Team kann Güls zweifellos jeden in der Liga schlagen und wird vermutlich wie jedes Jahr um die Meisterschaft mitspielen.

 

Im Duell der beiden Koblenzer Mannschaften setzte sich die erfahrenere dritte ebenfalls mit 4 zu 3 gegen die mit mehreren jüngeren Spielern besetzte vierte durch. Im restlichen Verlauf der Saison wird aber auch mit der vierten zu rechnen sein, da gerade die jungen Spieler oft schnell dazulernen und noch viel Potenzial nach oben haben. Sorgen um den Klassenerhalt wird sie sich in jedem Fall nicht machen müssen. Die Saisonprognose für beide Teams lautet: Platz 3 bis 6.

 

In unserem vereinsinternen Duell setzte sich die hochfavorisierte erste Mannschaft erwartungsgemäß klar mit 6 zu 1 durch. Lediglich Christoph konnte einen Achtungserfolg gegen Herbert verbuchen. Die zweite Mannschaft wird sich deutlich steigern müssen, wenn sie nicht in jedem Spiel Kanonenfutter sein will. Allerdings war uns die extreme Außenseiterrolle von vornherein bewusst und wir sehen das Ganze als "Abenteuer mit Lernpotenzial". Die erste Mannschaft hingegen kann sich über die satten Brettpunkte freuen und steht nun in der Verpflichtung, am nächsten Spieltag gegen Boppard zu zeigen, dass die überzeugende Leistung nicht nur eine Eintagsfliege war. Auf jeden Fall darf sie mit guten Gefühlen auf die Tabelle schauen: Ein zweiter Platz sieht ziemlich anspornend aus - auch wenn jedem klar ist, dass dies zu halten schwierig wird.

 

Festzuhalten bleiben die erfreulichen Tatsachen, dass es am ersten Spieltag zu keinem einzigen kampflosen Brett kam und auch die Zahl der Remis gering war: Nur 5 Unentschieden in 28 Partien deuten darauf hin, dass überall auf Sieg gespielt wurde. So kann es weitergehen!

 

Nächstes Monatsschnellschachturnier am 08.12.2017 um 19:00 Uhr

Hier finden Sie uns:

Trainingsort

Freitags ab 18 Uhr:

Gehaichnis

Burgweg 8

56288 Kastellaun

KONTAKT:

Per Email unter:

info@moersdorf-lahr.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
SG Moersdorf/Lahr